Mein Schulalltag

Salut,

da ich viele Fragen über meinen Schultag hier bekommen habe, versuche ich hier mal alles zu beantworten. Mittlerweile habe ich schon 2 Schulwochen hinter mir und mein Stundenplan ist endlich komplett.

Hier an meiner Schule ist es so, dass jeder Schüler einen individuellen Stundenplan bekommt. Ganz genau habe ich noch nicht heraus gefunden welche Fächer man wann belegen muss aber wenigstens habe ich meinen Stundenplan. Durch den individuellen Stundenplan hat man keine reguläre Klasse mit der man den ganzen Tag „unterwegs“ ist. Man hat einzelne Kurse und es kann dazu kommen, dass man in seinem Kurs gar niemand kennt (alleine die „10th Grade“ bei mir hat ca. 600 Schüler). Wie in Deutschland geht hier eine Stunde auch 45 Minuten.

Zu meinem Stundenplan:

Zu dem Stundenplan muss ich erst noch sagen, dass sich jede Kurse, genau in der selben Reihenfolge, jeden Tag  wiederholen. Das unten ist mein Stundenplan:

  1. Stunde: Chemistry
  2. Stunde: Geometry
  3. Stunde: Small Animal Management
  4. Stunde: French
  5. Stunde: English
  6. Stunde: World History
  7. Stunde: Track

Die Schule hier fängt immer erst um 9 Uhr an, was echt viel angenehmer als in Deutschland ist. Leider habe ich aber jeden Tag immer bis mindestens 17:00 Uhr Schule und danach meistens noch ca. eine Stunde Hausaufgaben…

Noch eine Sache zu dem Fach „Small Animal Management“: In dem Fach lernen wir Dinge über den Umgang mit kleinen Tieren (z.B. Hunde, Katzen etc.) Der beste Part an dem Fach ist aber der „DogDay“, den wir jeden Freitag haben: Leute(Schüler/Lehrer) bringen ihre Hunde in die Schule und wir spielen mit denen, gehen mit ihnen raus und waschen sie. Auf den Bildern könnt ihr ein paar Hunde sehen mit denen wir draußen waren.

IMG_8362
Schulbusse
187C17AE-F018-4A0A-866B-70BB2410B974.jpeg
Hunde in „Small Animal Management“

Aber jetzt generell zu meiner Schule:

Die Unterschiede zu meiner Schule in Deutschland sind echt groß! Man „darf“ hier sein Handy im Unterricht fast die ganze Zeit benutzen (eigentlich nur um Informationen zu suchen, aber man kann sich denken, dass das fast niemand macht). Manche hören im Unterricht sogar Musik. Was ich aber am Lustigsten fand, war ein Junge, der einfach im Unterricht angefangen hat zu facetimen (Warum???). Außerdem ist es hier in den „Klassen“ viel unruhiger und generell etwas lauter. Manche frühstücken, andere unterhalten sich  und ich sitze dazwischen und beobachte alles so gut es geht, haha. Das hört sich jetzt alles zwar sehr negatic aber eigentlich mag ich meine Schule hier, auch wenn es manchmal ein bisschen langweilig ist 🙂

Was ich aber sehr gut an der Schule finde sind die ganzen Sportteams. Man kann hier von Soccer-Wrestling fast alles machen und das echt mit guten Coaches. Ich denke so viele Sportteams „schweißen“ die Schule nochmal mehr zusammen, weil man eben eine Gemeinschaft ist und gemeinsam sein Team unterstützt. Und eine weiter gute Sache an den Sportteams ist, dass man einfach auch schon mit seinen Sportsachen in die Schule kommen kann und es keinen interessiert was man an hat.

32A041CC-B29D-48DF-B86B-B3D6F3DD2B88
Leichtathletikbahn +Footballfeld
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: