Unterschiede USA Deutschland

Salut Freunde,

heute mal ein kleiner Vergleich zwischen Deutschland und den USA, was mir bis jetzt so an Unterschieden aufgefallen ist.

Einkaufen: Die Geschäfte hier haben im Gegensatz zu Deutschland teilweise 24 Stunden 7 Tage die Woche auf, wenn ein Geschäft sonntags geschlossen hat, ist das doch eher die Ausnahme hier.

Zudem sind die Läden hier nicht wie deutsche Supermärkte. Hier kann man in Läden wie z.B. „Target“ oder „Walmart“ einfach ALLES bekommen. Erdbeeren, DVD, einen Toaster, ein Waffeleisen (Waffeleisen und Toaster sind übrigens sehr wichtig!) und sogar Handys oder Gopro`s kann man dort kaufen, also ein echtes Paradies für mich…

Freundlichkeit: Bei der Freundlichkeit fremder Leute hier und in Deutschland gibt es sehr große Unterschiede. Während man in Deutschland beim Spazieren gehen vielleicht nur stumm aneinander vorbei läuft, grüßt man sich hier meistens oder lächelt sich zumindest zu. Auch ist es nicht selten, dass dich fremde Leute z.B. beim Einkaufen einfach mit „Sweetie“ oder ähnlichem ansprechen, was in Deutschland nie jemand machen würde. (In Deutschland würde diese Person sich sogar vielleicht Ärger mit den Kindeseltern wegen „Belästigung“ einfangen.) Was ich aber auch dazu sagen muss, ist dass diese „Freundlichkeit“ überall auch anstrengend sein kann. Das Freundlich sein ist oft nur sehr oberflächlich und man merkt, dass es teilweise auch nur gespielt ist. Ein anderer Bereich bei dem auffällt, dass hier die Leute teilweise freundlicher sind ist, wenn man spazieren geht (was ich sehr oft mache). Wenn ich z.B. eine Straße überqueren muss an einer Ampel, wo gleichzeitigen auch Autos abbiegen dürfen, wartet immer jedes Auto bis ich die Straße überquert habe und fährt dann erst.

 

Essen gehen: Grundsätzlich geht man hier viel öfter Essen als ich es in Deutschland gewohnt bin. Teilweise sind wir hier schon 3 Mal die Woche essen gegangen, was echt ein Unterschied zu Deutschland is(s)t. Wenn man hier Essen geht ist es normal , dass man automatisch Wasser mit Eiswürfeln bekommt ohne erst danach fragen zu müssen (das bezieht sich natürlich nicht auf die Fastfood Restaurants). Auch ist es hier gewöhnlich, dass als erstes „Entrees“ (Vorspeisen) bestellt werden, das sind kleine Speisen, die sich die ganze Familie vor dem richtigen Essen erst teilt.  Auch ist es hier eher unüblich nach dem Essen noch etwas in dem Restaurant zu bleiben. Meist isst man und verlässt dann auch ziemlich schnell das Restaurant mit seiner Box. Box, das ist mein nächster Punkt: Da die Portionen hier meist echt riesig sind und man sie nur schwer schaffen kann, wird fast immer automatisch von der Bedienung gefragt, ob man sein Essen in einer Box mit nach Hause nehmen will. Das finde ich eine super Idee, da so viel weniger Essen verschwendet wird! (Da sollte sich Deutschland eine Scheibe von Abschneiden)

Auto fahren: Wie ihr sicher schon wisst, darf Manier schon ab 16 Auto fahren, was mich immer noch fasziniert. Wenn ich alles richtig verstanden haben, dann muss man seine praktischen Fahrstunden auch nicht mit einem Fahrlehrer machen sondern kann sie mit z.B. den Eltern machen kann (also kein Fahrlehrer). Ich hatte auch erwartet, dann relativ viele Kleinwägen für die Fahranfänger hier zu finden aber dem war nicht so. Sehr viele von den Fahranfängern haben schon große Trucks oder SUVs. Besonders beliebt und oft gesehen im Moment ist von Jeep der „Jeep Wrangler“, damit fahren hier echt viele Schüler rum!   Aber auch die Erwachsenen lassen sich von ihren Kindern natürlich nicht in Sachen Autos überbieten. Man sieht hier an jeder Ecke riesige Trucks und SUVs, die eigentlich nur für den Stadtverkehr viel zu groß und unhandlich erscheinen.

Aber wofür braucht man hier eigentlich ein Auto wenn man  so „zentral wohnt?“ Die Antwort ist ganz einfach: Für alles! Jeder fährt überall mit dem Auto hin, sind es nur 5 Minuten bis zum Supermarkt, zum nächsten Restaurant etc. Fast nichts wird hier zu Fuß gemacht und auch Fahrräder sind eine Seltenheiten (wenn ich jetzt grade von Fahrrädern schreibe fällt mir ein, dass ich das Fahrrad das ich hier benutzen könnte endlich mal reparieren sollte).

Nahverkehr: Auch ein weiterer Grund warum so oft Autos benutzt werden ist der Nahverkehr bzw. der fehlende Nahverkehr. Hier gibt es vielleicht eine Buslinie die stündlich einmal durch fährt, aber Fahrpläne habe ich hier noch nie gesehen und wirklich benutzten tut diese Busse niemand, da hier Apps wie „Uber“ sehr populär sind und häufig benutzt werden.

So das war es jetzt auch schon mit Teil 1 meiner Vergleichsserie. Teil 2 wird noch folgen und ich möchte auch noch unbedingt einen Beitrag über die Süßigkeiten bzw. das Essen generell hier machen 😉

IMG_8547
Kleine Auswahl aus dem Supermarkt

Habt noch einen schönen Tag

Liebe Grüße Alia

P.S.: Ich werde mich jetzt auf die Jagd nach der Schnake in meinem Zimmer machen, die mich seit 2 Tagen quält (Eine sehr wichtige Information)

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: