Meine Geburstagswoche

Hello back after 3? weeks,

in letzter Zeit hatte ich sehr viel zu tun und deswegen kam so lange auch nichts. Aber das wird sich jetzt ändern!

Wie man schon in der Überschrift lesen kann, geht es in diesem Post darum, wie ich hier meinen Geburtstag gefeiert habe und was ich in der Woche so unternommen habe.

Da ich nicht genau weiß, wie ich anfangen soll, fange ich einfach mit meinem Geburtstag an: Mein Geburtstag war am 13.2. ,einem  Dienstag. Da mein Hostdad an dem Tag lange arbeiten musste, haben wir meinen Geburtstag einfach schon am Samstag den 10.2. „vorgefeiert“. Meine Eltern hatten mit nur gesagt, dass wir Essen gehen und ich durfte eine Freundin einladen, was ich auch gemacht habe. Eigentlich sollte es eine Überraschung werden wo wir hingehen doch meine Gastschwester hatte sich einen Tag davor ein bisschen verplappert und ich wusste schon davor wo es für uns hingehen würde. Am Samstag sind wir dann alle losgefahren, haben meine Freundin abgeholt und sind zu dem Restaurant gefahren. Meine Gasteltern haben extra ein deutsches Restaurant in der Nähe ausgesucht gehabt und das Restaurant war echt süß!

Die meisten Gerichte auf der Karte standen dort auf Deutsch und waren aber auf englisch erklärt, trotzdem durfte ich für jeden das Essen aussuchen, da niemand so richtig wusste, was sie nehmen sollten. Das Essen war echt wirklich gut und ich denke es hat auch allen geschmeckt. Für den Nachttisch haben wir auch ein paar Stücke Kuchen (Käsekuchen, Schwarzwälder Kirsch Torte, Apfelstrudel, Bienenstich) mit nach Hause genommen und dort probiert. Mich hat überrascht, dass alle Kuchen bis auf den Käsekuchen echt „deutsch“ geschmeckt haben. Der Käsekuchen hier schmeckt total anders als bei mir zu Hause und man konnte keine Ähnlichkeiten bis auf das Aussehen feststellen und der Käsekuchen zu Hause schmeckt mir persönlich besser (hier mal Grüße an meine Tante, die den besten Käsekuchen macht).

Der Abend insgesamt war wirklich total schön. Eine Sache an die ich mich noch gut erinnern kann war, dass mein Hostdad meiner Hostsister 20$ versprochen hat, wenn sie zu einem Mann, der gerade auf seine Frau gewartet hat, an den Tisch geht und mit ihm ein Gespräch anfängt. Das hat sie auch wirklich gemacht! Und wir hatten alle was zu lachen.

An dem Sonntag nach meiner Geburtstagsfeier war ich dann mit meinen Geschwistern in einer ließen Mall, weil sie mir unbedingt den Süßigkeiten Laden dort zeigen wollten (bei Süßigkeiten bin ich sofort dabei!).

Der Laden hatte folgendes Konzept: Man hat 3 Räume voller Süßigkeiten (Schokolade und Gummibärchen), man nimmt sich eine Tüte und füllt dort die Süßigkeiten, die man möchte, hinein, so konnte ich total viele unterschiedliche Süßigkeiten ausprobieren.

Meine neuen Lieblingssüßigkeit sind Salzbrezeln mit Schokolade überzogen (das Beste, was man an Schokolade essen kann!!).

IMG_8697

Aber jetzt zu meinem „richtigen“ Geburtstag. Da mein Geburtstag ja an einem Dienstag war, hatte ich leider Schule bis ca. 5:30. Im Vorhinein hatte ich aber schon mit zwei Freundinnen ausgemacht, dass wir an dem Tag in eine Mall gehen und dort einfach ein bisschen shoppen. Nach der Schule wurde ich dann von meiner Hostmum abgeholt, wir sind heim gefahren und dort war ein Paket aus Deutschland von meiner Familie angekommen (exakt an meinem Geburtstag). Über das Paket habe ich mich total gefreut (danke nochmal an meine tolle Familie!). In dem Paket waren echt viele Süßigkeiten, ein Pulli, ein Schlüsselanhänger und eine Karte (bestimmt habe ich jetzt was vergessen, sorry). Außerdem habe ich noch 3 Kochbücher bekommen, weil es immer Ewigkeiten dauert alle Rezepte hier umzurechnen, da hier fast alle Einheiten in „Cups“ angegeben werden. Eins der Bücher habe ich immer in der Schule dabei, damit ich was zu tun habe, wenn es ein bisschen langweilig wird 😉

Ich habe mich echt so über das Paket gefreut!

Danach sind meine Hostsister, meine Hostmum und ich eine Freundin von mir,eine andere Austauschschülerin aus Österreich, abholen gefahren. Wir wurde dann zu einer Mall gefahren (die selbe Mall in der ich schon am Sonntag war). Dort musste ich Marian, (liebe Grüße an dich haha) aufjedenfall den Süßigkeitenladen zeigen. Wir sind dann einfach noch ein bisschen dort rumgelaufen und haben dann später noch eine ander Freundin von mir, welche ich in Leichtathletik kennengelernt habe, getroffen. Mit ihr sind wir dann auch noch durch sämtliche Läden mit Schminke gelaufen…

Unser Highlight des Tages war dann aber noch der Besuch in der „Cheesecake factory“, einem rießen Restaurant in dem man eine mega Auswahl an Cheesecake hatte. Dieses Restaurant war einfach so cool. Einen kleinen Ausschnitt von der Karte findet ihr unten.

Bestellt haben wir dann einen „Salted Caramel Cheesecake „. Meine Freundin hatte beim bestellen erwähnt gehabt, dass ich Geburtstag habe und so kamen dann, als unsere Bestellung kam, 3 Mitarbeiter an unseren Tisch und haben für mich gesungen… (es sind sogar Leute stehen geblieben und haben sich angeschaut was an unserem Tisch passiert😂)

Und für alle die es interessiert. Der Kuchen war sooo gut!! Danach mussten wir meine Leichtathletik Freundin auch schon verabschieden und wir sind heimgefahren.

Mein Tag war echt mega toll und ich hatte so viel Spaß,

großes Danke nochmal an dich Marian (und natürlich an meine andere Freundin,aber ich glaube nicht, dass sie meinen deutschen Blog liest).

Das war es auch schon wieder von mir

Liebe Grüße Alia 🙂

IMG_8847
Unser Kuchen 
Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: